Campingzone
 

Campinggeschichten


Girli-Power beim Einschecken im Mai 2007


Am Kassenhäuschen der Check-In-Station zur Fähre von Genua nach Palermo brach auf einer der Nebenspuren plötzlich ein kleines Chaos aus. Ein Rudel pubertierende Girlis war dem Bus entronnen und suchte in der seitlichen Gepäckluke in Koffern und sonstigen Gepäckstücken nach für die Nacht und den Tag des Aufenthalts auf der Fähre dringend erforderlichen Utensilien. Vermutlich hatte man ihnen erst jetzt eröffnet, dass sie während der Fährpassage nicht an den im Unterdeck abgestellten Bus herankommen würden. Also brach Hektik aus, durch die einige Eincheckspuren total blockiert wurden. Und was die Mädchen alles als unentbehrlich mitzunehmen gedachten!

Höhepunkt bildete die Annahme eines der ahnungslosen Wesen, für das Kapitänsdinner unbedingt ein festliches Fummelchen mitnehmen zu müssen. Lachend verließen die glücklich weiterfahren Dürfenden das Gewühl. Nach Abfahrt der Fähre wurde über Lautsprecher der Fahrer des Busses gesucht zwecks Versuchs, erneut an das Gepäckfach seines Gefährts heranzukommen. Der genervte Mann war im Moment mit dem wohlverdienten Abendessen beschäftigt. Er ließ sich aber nicht weiter stören und grinste nur: "Der Karren steht so eng neben einem anderen Gefährt, da kommt kein Mensch an die Klappe ran. Müssen die Kichererbsen eben in Jeans pennen."


Werbung
Eigenwerbung
Unser Buch
Titelbild Buch "Ostalgie-Camping - Camp-Erlebnisse in der DDR"

unsere Seiten wurden letzmalig geändert am 04.11.2016

Impressum und Datenschutz
|
Kontakt